The Engineers of Finance ein innovativer Finanzdienstleister für Ihre Fondsanlagen

Logo EOF

Seit mehr als 10 Jahren mit STOP+GO auf dem Markt, digitalisieren The Engineers of Finance die Finanzwelt.

Für Anleger, die ihr Kapital möglichst sicher anlegen wollen, stellt sich die Situation derzeit schwierig dar. Stecken sie ihr Geld in sichere Anlageformen und senken Sie dank der innovativen, zukunftsweisenden Technologie mit STOP+GO Ihr Risiko.

Die Performance Software basiert auf einem Berechnungsverfahren, das die Anlagestrategie nach ganz persönlichem Bedürfnissen berechnet. The Engineers of Finance sind Pioniere auf diesem Gebiet, mit ihre Special-Software STOP+GO feiert Sie dieses Jahr bereits ihren Zehnjähriges Bestehen.

Hinter der einzigartige Software STOP+GO versteckt sich ein spezielles einzigartiges Berechnungsverfahren. Mithilfe des Schwankungsbereich und des Maximalverlust werden persönliche Stop-Loss-Order und Start-Buy-Order gesetzt, mit denen der Kapitalanleger der Fonds rechtzeitig automatisch aus und auch wieder einsteigt. Der GD Wert (gleitende Mittelwert, gleitender Durchschnitt) wird zusätzlich als Faktor für eine stabile Wertentwicklung genutzt. Das Unternehmen gehören mit über 10 Jahren Erfahrung als Robo Advisor zu den ersten richtungsweisend Dienstleistern auf diesem Markt. In ganz Deutschland hat das Unternehmen weit mehr als tausend Finanzanlagen- und Versicherungsvermittler als Vertriebspartner. Mehr als zehntausend Endkundendepots, mit einem Volumen von mehr als 150 Millionen Euro, nutzen momentan die Software und profitieren vom Einsatz von STOP+GO.

Bereits Ende der 90er Jahre verwalteten die Finanzprofis, früher noch als Discountbroker, mehr als 1000 Endkundendepots. Durch die historische Finanzkrise 2000 verloren viele Anleger erheblich am Kapitalmarkt. Daraufhin entwickelten die Spezialisten aus Northeim eine effiziente Lösung für Investmentfonds, die durch das automatische festlegen von System definierte Limits, die Wertentwicklung stabiler gestalten und Kursverluste deutlich minimieren sollte. Dies war bis dahin leider nur bei Aktienfonds möglich. Im Jahre 2006, nach über zwölf Monaten in der Entwicklungs- und Testphase, konnte die neue STOP+GO Software dann endlich bei den Depots Ihrer Kunden eingesetzt werden.

STOP+GO bewirkt an erster Stelle eine erhebliche Minderung des Anlegerrisikos und passt sich automatisch der Marktsituation an. Der Wertverlust, der sogenannte Maximum Drawdown, und die Volatilität werden dank STOP+GO erheblich gesenkt und Ihr Depot damit wirkungsvoll geschützt. Simultan bleiben die Renditechance der mit STOP+GO verwalteten Fonds für den Anleger komplett erhalten, wie eine Analyse der Investmentprofis in Ihrem Risiko-Renditebericht online zeigt. Dank des Einsatzes von STOP+GO erzielen die Fonds nachhaltig mehr Rendite, wobei der maximal mögliche Wertverlust des Anlegevermögens minimiert wird.…